0 In food

Apfel-Blaubeer-Zucchini Muffins

DSC04136

Man sitzt Zuhause, gemütlich vor dem Fernseher oder arbeitend am Laptop, und plötzlich kommt dieser unglaubliche Heißhunger auf etwas richtig leckeres zum nebenher snacken – ihr kennt das bestimmt. Tja, bei mir fällt diese Situation meistens auf einen Sonntag, und da ich meistens Montags für die Woche einkaufen gehe, fehlt oft leider auch das Richtige zum Naschen im Kühlschrank. Einkaufen gehen ist also auch nicht drin, wobei ich sagen muss, dass ich mich Sonntags auch eher ungern von der Couch bewegen würde, wenn die Supermärkte nicht geschlossen hätten. Was ich aber so gut wie immer Zuhause habe, ist verschiedenes Gemüse und Obst, sowie die Grundzutaten zum Backen. Also hab ich mich in die Küche geschwungen (dazu konnte ich mich dann doch aufraffen) und meine letzte schon etwas weiche Zucchini gemeinsam mit einem Apfel und Heidelbeeren in einen baby-leichten Grundteig geworfen. Weil mir das Ergebnis so gut geschmeckt hat, dachte ich mir, ich lasse euch daran teilhaben – aber Achtung: es handelt sich hier nicht um super-duper-süße Zuckermuffins, sondern um ein halbwegs gesundes Rezept, und das schmeckt man auch. Aber ich mag das.

Zutaten:

  • 1 Tasse Mehl
  • 1 Hand voll Haferflocken
  • 2 TL Backpulver
  • 1 EL Zimt
  • 1/4 Tasse brauner Zucker (optional)
  • 3 Eier
  • 1 Zucchini
  • 1 Apfel (am besten Pink Lady)
  • Heidelbeeren

So geht’s:

  • Mehl, Haferflocken, Backpulver, Zimt und evtl. Zucker vermengen
  • Eier mixen
  • Zucchini und Apfel reiben und gemeinsam mit den Heidelbeeren zu den Eiern geben
  • Ofen auf 220°C vorheizen
  • Flüssige Masse mit den trockenen Zutaten vermengen
  • Teig auf Muffinförmchen aufteilen
  • Muffins bei 220°C für ca. 15 Minuten backen

DSC04123

DSC04127

DSC04128

DSC04130

DSC04129

DSC04131

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply